Buchhandlung ERLKÖNIG

Die fünfundfünfzigste Veranstaltung am Donnerstag, den 9. Juni 2016

Theresa Prammer
las aus ihrem neuen Kriminalroman "Mörderische Wahrheiten"

Foto: Copyright tilman eder/Buchhandlung Erlkönig

Das Buch: Ein Serienmörder geht um in Wien. Mehrere Teenager werden tot aufgefunden, alle gekleidet in gelbe T-Shirts, die Fingernägel rosa lackiert. Das Tatmuster erinnert an eine alte Mordserie zwanzig Jahre zuvor. Doch der verurteilte Mörder ist gerade im Gefängnis gestorben. War er unschuldig? Carlotta Fiore, Kaufhausdetektivin und gescheiterte Opernsängerin, ermittelt. Sie kennt die Familie des Mörders, der drei Kinder hat. Eine Art Hassliebe verbindet die Geschwister. Carlotta wünscht sich, ihr alter Partner Konrad Fürst könnte ihr helfen, Licht ins Dunkel des verstrickten Familiengeflechts zu bringen. Er hat damals die Ermittlungen geleitet. Doch Konrad ist gerade erst aus dem Koma erwacht und erinnert sich an nichts. Nicht mal an sie. Dann gerät Carlotta ins Visier des Mörders. Werden Konrads Erinnerungen zurückkehren, bevor es zu spät ist?

Die Autorin: Theresa Prammer wurde 1974 in Wien geboren. Als Schauspielerin hatte sie unter anderem Engagements am Wiener Burgtheater, den Festspielen Wunsiedel und an der Volksoper. Seit sieben Jahren arbeitet sie außerdem als Regisseurin. 2006 gründete sie mit ihrem Mann das Sommertheater "Komödienspiele Neulengbach". Theresa Prammer lebt abwechselnd in Wien und in Reichenau an der Rax. Für ihr Krimidebüt Wiener Totenlieder erhielt sie den Leo-Perutz-Preis 2015.


 

NEU: Jean-Luc Bannalec - "Bretonische Flut"

Kiepenheuer & Witsch Verlag, € 15,50

Ausgerechnet am Tag nach der keltischen Sommersonnenwende steht Kommissar Dupin bis zu den Knöcheln in Fischabfällen. In der Auktionshalle von Douarnenez liegt die Leiche einer jungen Fischerin von der Île de Sein. Unter Hochdruck ermittelt der Kommissar im äußersten Westen der Bretagne. Werden die alten Schmugglerrouten auf dem Atlantik wieder befahren? Gibt es Beweise für illegale Aktivitäten im Parc Iroise, dem einzigartigen maritimen Naturschutzgebiet, wo Delfine und Wale zu Hause sind? Und was ist von den Mythen des Meeres zu halten, von denen die stolzen Insulaner erzählen?



 

T A G E S K A R T E

für den 27. Juli 2016

Roman

James Marrison: Das Mädchen im Fenster

Ein Leichenfund in den Cotswolds. Der Tote wurde vor zehn Jahren verdächtigt, etwas mit dem Verschwinden zweier Mädchen zu tun zu haben, doch die Ermittlungen verliefen damals im Sande. Als nun im Haus des Opfers ein Feuer ausbricht, werden die Überreste einer stark verwesten Mädchenleiche freigelegt. Die Polizei glaubt, das Schicksal der verschwundenen Mädchen endlich aufklären zu können, doch die Obduktion erstickt diese Hoffnung im Keim: Die Tote ist deutlich älter.

Bastei Taschenbuch Verlag, 390 Seiten, € 10,30

Sachbuch

Charles Baudelaire: Tableaux Parisiens

Faksimilenachdruck von Walter Benjamins deutscher Übertragung der Tableaux Parisiens Charles Baudelaires mit dem Vorwort Benjamins "Aufgabe des Übersetzers".
Der Faksimilenachdruck bietet Benjamins großformatige Übertragung der Baudelaire-Gedichte und einen seiner spekulativsten Texte, das Vorwort über "Die Aufgabe des Übersetzers" im Originalmaßstab. Das Buch war im Oktober 1923 im Verlag von Richard Weißbach in Heidelberg erschienen. Die Auflage umfaßte 250 Exemplare einer Luxusausgabe auf geripptem Papier und 500 Exemplare auf weniger exquisitem Papier. Der sorgfältig überwachte, typographisch beeindruckende Band wurde als fünfte Lieferung der "Drucke des Argonautenkreises" publiziert und gilt heute im Antiquariatshandel als Rarität. Die zweisprachigen Übertragungen, die Baudelaires französischen Text links, Benjamins deutsche Übersetzung rechts wiedergeben, sind eingeleitet von einem der wirkungsmächtigsten Texte Benjamins. Die übersetzungstheoretischen Gedanken des Aufsatzes oszillieren zwischen theologischen und sprachphilosophischen Überlegungen und haben zuletzt im Bereich des sogenannten Neostrukturalismus (vor allem bei Jacques Derrida) eine bedeutende Auslegung gefunden. Der Faksimilenachdruck dieser seltenen Ausgabe wird ergänzt durch ein instruktives Nachwort, das den Entstehungsprozeß des Drucks beschreibt und Hinweise zur Interpretation des Benjaminschen Vorworts gibt.

Stroemfeld Verlag, 100 Seiten, € 20,40

- - ||| - -